Mein Lebenslauf:

 

In der ersten Lebenshälfte war ich zusammen mit meinem verstorbenen Mann selbständige Geschäftsfrau, mit schon immer großem Interesse an Psychologie Philosophie, und Yoga.

Als mein Mann 1981 plötzlich und unerwartet verstarb, hatte ich den Wunsch, mein Leben so zu gestalten, dass es sinnvoll für mich werden möge und der Beruf zur Berufung werden sollte. Ich kam in Kontakt mit einem bekannten Astrologen, der zu mir sagte: „es würde mich nicht wundern, wenn sie eines Tages eine Kollegin von mir werden würden“.

Er erkannte aus meinem Horoskop meine Astrologischen Ambitionen und Fähigkeiten. Das hat mich zunächst sehr überrascht, und gleichzeitig sehr inspiriert. Durch „Zufall“ hörte ich dann von der API-Huber-Schule, (Bruno und Louise Huber), in Adilswil bei Zürich.

Ich begann dort eine Astrologisch-Psychologische Ausbildung, die ich 1986 mit dem Erreichen des Diploms abgeschlossen habe, und die mich zur Ausübung der Astrologisch-Psychologischen Beratertätigkeit befähigte.

In der Altersprogression stand ich genau auf der Null Grad Zeichengrenze zwischen Fische/Widder, am Ende und Anfang eines Zyklus, und so begann ein neues Leben für mich als Astrologisch-Psychologische Beraterin und –Lehrerin. Diese Tätigkeiten wurden dann zu meiner Berufung, was ich mir immer gewünscht habe.